Bartonellen

Bartonella henselae ist ein grammnegatives Stäbchenbakterium. Es gilt als Erreger der Katzenkratzkrankheit. Diese Infektionserkrankung, die eigentlich durch Kratzverletzungen von Katzen übertragen wird, wird meist anhand von Lymphknotenschwellungen an der Achsel, am Hals oder in der Leistenregion erkannt und verläuft i.d.R. gutartig. Menschen mit einer Immunschwäche erkranken schneller und nachhaltiger.
In neuen Studien hat sich gezeigt, dass immer mehr Zecken in den Endemiegebieten mit Bartonellen infiziert sind. Daher ist die Wahrscheinlichkeit sehr groß, dass es im Rahmen von Zeckenstichen zu Infektionen kommen kann.

 

Labormethoden BCA-lab:

 

Bartonella IgG Antikörper Serum-Röhrchen
Bartonella Elispot CPDA-Röhrchen
DNA-PCR Bartonellen, bei positivem Befund
→ Speziesaufklärung Bartonella-DNA-PCR
2-3 große EDTA-Röhrchen